Zum Hauptinhalt springen

Seien Sie sicher – mit unseren Brandschutzsystemen

Ein effizientes Brand- und Rauchschutzkonzept hat höchste Priorität bei Bauherren, Planern und Architekten, da das Bedürfnis nach Sicherheit und dem Schutz von Sachwerten heute weltweit einen zentralen Stellenwert einnimmt. Hier bieten wir komplett geprüfte Aluminium-Systemlösungen für Fassaden, Fenster, Türen und Trennwände, mit denen sich unterschiedlichste Anforderungen an den Brand- und Rauchschutz erfüllen lassen. Dank der Systemkompatibilität können fließende Übergänge zwischen Brandschutz- und Standardbereichen realisiert werden, die optisch unsichtbar sind. Alle Feuerschutzabschlüsse sind nach DIN 4102 und/oder EN 16034 bauaufsichtlich bzw. länderspezifisch zugelassen, Rauchschutzsysteme sind nach DIN 18095 bzw. EN 1634-3 geprüft. Die Einteilung von Bauteilen nach ihrer Feuerwiderstandsdauer erfolgt in Feuerwiderstandsklassen. Geprüfte Bauteile werden mit einem Großbuchstaben und der Widerstandsdauer in Minuten gekennzeichnet.

  • F: Brandschutzverglasung. Schutz vor Hitzestrahlung auf der brandabgewandten Seite.
  • T: Feuerschutzabschlüsse (Türen, Tore, Klappen)
  • G: Brandschutzverglasung oder Fensterelement. Jedoch kein Strahlungsschutz auf der brandabgewandten Seite. Ein Wattebausch (siehe DIN 4102) wird entzündet.

Gegenüberstellung der Brandschutzklassifizierung nach deutscher und europäischer Norm:

 

Feuerwiderstandsdauer in Minuten

DIN 4102-5/-13 T/F

EN 13501-2 EI

DIN 4102-5/-13 G

EN 13501-2

E

EN13501-2

EW

15

-

EI15

-

E15

-

20

-

EI20

-

E20

EW20

30

T30/F30

EI30

G30

E30

EW30

45

-

EI45

-

E45

-

60

T60/F60

EI60

G60

E60

EW60

90

T90/F90

EI90

G90

E90

-

120

T120/F120

EI120

G120

E120

-

180

T180/F180

EI180

-

E180

-

240

-

EI240

-

E240

-

So erfüllt eine Brandschutztür T30 im Brandfall für mindestens 30 Minuten ihre Funktion. Für die Montage, Abnahme und Wartung von Feststellanlagen verfügen wir über Mitarbeiter mit den notwendigen Sachkundenachweisen.